SPENDENKONTO: Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart - Evangelische Bank eG - BIC: GENODEF1EK1 - IBAN: DE66 5206 0410 0000 4001 06 - Stichwort: Nordirak 8950

Aktuelle Artikel

// zu den empfohlenen Beiträgen
Emanuel Youkhana in ZEIT Online – 28.07.2014


In einem Flüchtlingscamp

 

Die verfolgten Christen von Ninive

Die Terrorgruppe IS will das Christentum im Irak ausrotten. Erzdiakon Youkhana fordert Hilfe für die Gläubigen auch aus Deutschland – aber nicht durch politisches Asyl.

von Carolina Ambrosi

28. Juli 2014  16:32

Emanuel Youkhana schläft wenig in diesen Tagen. Am Morgen war der Erzdiakon der Kirche des Ostens in Erbil. Dort hat er mit anderen Kirchenvertretern und Christen vor der UN-Vertretung demonstriert. Sie haben lautstark Schutz für die Christen im Irak gefordert. Am Nachmittag, als ZEIT ONLINE ihn telefonisch erreicht, ist er schon wieder zurück im 160 Kilometer entfernten Dohuk. Dort bemüht er sich unermüdlich, Hilfe für die von der islamistischen Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) brutal unterdrückte christliche Minderheit zu organisieren.

Mehr:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-07/christen-isis-irak

 

 

 

In Alqosh: Abuna im Gespräch mit zwei Bewohnern aus Alqosh

Hinweis:Erzdiakon Emanuel Youkhana geört zu denen, die vor 20 Jahren die ökumenische Hilfsorganisation CAPNI (Christian Aid Program North Irak) gegründet haben. Wir arbeiten mit ihm und mit CAPNI seit vielen Jahren zusammen, genauer: Seit CAPNI besteht, haben wir Kontakte und helfen, Projekte für die Christen zu realisieren.



Bildergalerie

Youth GatheringsWomen programs 2Women programs 1Syriac CoursesEtana CentreEnglish Courses